H

Hauptmenü - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - >

< - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Main menu

Archivübersicht  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - >

< - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -   Archive overview

 

 

 

 

 

 

 

BESCHREIBUNG:

Die "Geister Rikscha" ist eine Geisterbahn, welche speziell nach Kundenwunsch gebaut wurde. Die Anlage, die 1981 eröffnete und bei der das "Endlos-Transport-System" zum Einsatz kam, befindet sich zum Großteil unter der Erdoberfläche. Auf der 250 Meter langen Fahrt werden in den 100 gekoppelten Chaisen bis zu 2250 Personen in der Stunde befördert. Auf ihrer unterirdischen Fahrt treffen die Passagiere auf chinesische Geister und Dämonen, die meist durch animierten Figuren oder Projektionen realisiert wurden.  Die Fahrzeit beträgt bei einer Geschwindigkeit von circa 0,5 m/s circa 8 Minuten.

Im "Phantasialand" gibt es eine zweite Anlage, die auf dem "Endlos-Transport-System" von Schwarzkopf beruht: "Silbermine".

Die Fotos der "Geister Rikscha" entstanden 1993 im "Phantasialand" in Brühl, Deutschland.

Hauptmenü
Hauptmenü
SPECIFICATION:

"Ghost Rickshaw" is a custom built ghosttrain, which opened up in 1981. Heart of the unit is Schwarzkopfs "endless-tranportation-system", consisting of 100 coupled vehicles, that carry up to 2250 people per hour. Most of the 820 feet long path is below ground level. During their underground journey, riders face chinese ghost and demons, being realised by animated figures and troughout projections. Ride time is about 8 minutes at an speed of approximately 0,31 mph.

At "Phantasialand" there is a second ride, using the "endless-transportation-system" of Schwarzkopf: "Silvermine".

The pictures of the "Ghost Rickshaw" were taken in 1993 at "Phantasialand" in Brühl, Germany.

 

Hauptmenü

Anfang dieser Seite - - - - - - - - - - - - - - - - - - - >

< - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Top of page