HH

Hauptmenü - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - >

< - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Main menue

Archivübersicht  - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - >

< - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -   Archive overview

 

 

 

 

 

germanflag.gif (150 Byte) BESCHREIBUNG:

Höhe: ca. 45 m
Schienenlänge: ca. 1400 m
Schienenlänge am Aufzug: ca. 85 m
max. Geschwindigkeit: ca. 80 km/h
max. Beschleunigung: 3 G
Besatzung: 5 Züge, 11-gliedrig für 22 Personen/Zug
Kapazität: ca. 2000 Personen/h
Eröffnung: 18 April 1987
Anton Schwarzkopf arbeitete nach dem Konkurs seiner Firma eng mit der Firma Zierer zusammen, um dort als Konsultant eine Reihe von Achterbahnen zu entwerfen. Die "Lisebergbanan" (Lisebergbahn) ist die erste Anlage, die aus dieser Kooperation entstand. Sie wurde im "Liseberg" in Göteborg, Schweden errichtet und hervorragend dem Gelände angepasst. Ein neu entwickeltes Dämpfungssystem bei den Zügen und die mit Sand gefüllten Schienen gewährleisten eine angenehme und ruhige Fahrt.

Gebaut wurden diese Bahn jedoch von der Firma BHS im bayerischen Peissenberg, welche durch frühere Konstruktionen für Anton Schwarzkopf schon Erfahrung auf diesem Gebiet hatte.

Bemerkung: Anton Schwarzkopf sagte, daß diese Anlage sein persönlicher Favorit sei.

Hauptmenü
Hauptmenü
SPECIFICATION:
 
hight: appr. 148 ft.
length of trackway: appr. 4592 ft.
length of lift: appr. 279 ft.
max. speed: appr. 50 mph
max. acceleration: 3 G's
seatings: 5 trains, 11 sections for 22 persons each train
capacity: appr. 2000 persons/h
date of opening: 18th of april, 1987
After the bankrupcy of the Schwarzkopf company Mr. Schwarzkopf worked intensively with the Zierer company as a consultant, in order to consruct a serie of coasters. The "Lisebergbanan" was the first result of this corporation. It was adjusted perfectly to the existing terrain at "Liseberg" in Gothenburg, Sweden. A new developed damper-system for the trains and the sand-filled track give a smooth and silent ride.

The coaster was constructed by the bavarian company BHS in Peissenberg, Germany, though, who already had experience with Anton Schwarzkopf in the past.

Note: Anton Schwarzkopf said, that this coaster is his favourite one.

 

Hauptmenü

Anfang dieser Seite - - - - - - - - - - - - - - - - - - - >

< - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Top of page